ÜBER UNS

Neben dem traditionellen, 1990 gegründetem INTERNATIONALEN KUNSTHANDEL HELLMANN führen wir die GALERIE  FINE ART ( in Leipzig ) und das AUKTIONSHAUS FINE ART.

Mit  jährlich vier Ausstellungen hat sich die Galerie Fine Art zu einer festen Größe in der Leipziger Kunstlandschaft etabliert. Präsentiert werden erstrangige nationale und internationale Künstler; einen Schwerpunkt bilden Werke aus Kunstnachlässen bedeutender Künstler und Werke der „Leipziger Schule“. Zudem bieten wir jungen Künstlern, die noch keinen Zugang zum Kunstmarkt haben, eine erste Plattform, Ihre Arbeiten der Öffentlichkeit vorzustellen. Informieren Sie sich über unsere aktuellen Ausstellungen unter: www.galerie-fine-art.de Gezeigt werden die Ausstellungen an zwei repräsentativen Orten, dem luxuriösen Hotel Fürstenhof in Leipzig.

Kunstauktionen führen wir in dem prächtigen, barocken Jagdschloß Hubertusburg in Wermsdorf durch. Wir freuen uns jederzeit über Anfragen und Einlieferungen für unsere Kunstauktionen von Gemälden, Aquarellen, Graphiken, Skulpturen,  antiken Möbeln, hochwertigem Silber und Porzellan oder Sammlerstücke und Kuriositäten vom 17.-21. Jahrhundert. Eine fachkundige, vertrauliche Bewertung Ihrer  Kunstgegenstände ist für uns selbstverständlich. Weitere Informationen finden Sie unter: www.auktionshaus-fine-art.de

Unser INTERNATIONALER KUNSTHANDEL bietet Ihnen eine Auswahl von exquisiten Gemälden, Graphiken, Skulpturen und Antiquitäten, aber auch interessante preiswerte Kunstobjekte. Der Künstlerbogen spannt sich im Kern von deutschen Malern des 19. Jahrhunderts über osteuropäische bis hin zu zeitgenössischen Künstlern. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Leipziger Schule!

Der herausragende Münchner Maler Walther Firle ist mit einem Schlüsselwerk vertreten. Sein erstes großes Bild Morgenandacht in einem holländischen Waisenhause entstand nach einer Reise in die Niederlande. Das Studium der alten niederländischen Meister war für Firles weitere künstlerische Entwicklung ausschlaggebend. Das Gemälde Die Sonntagsschule vollendete er nur wenig später. Firles Werke zeigen neben religiösen Darstellungen zahlreiche Porträts des Adels seiner Zeit. Der 1890 zum königlichen Professor berufene Maler studierte an der Münchner Akademie.