Angelika Tübke (1935)

ANGELIKA TÜBKE (8. August 1935)

WIR suchen Zeichnungen und Gemälde von Angelika Tübke. und freuen uns auf Ihre Anfragen und Angebote.

Besuchen Sie auch die aktuelle Ausstellung im Museum der Bildenden Künste in Leipzig.

A. Tübke: 1954 – 1959 Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig,
dann freischaffend in Leipzig, ab 1982 in Dalliendorf / Mecklenburg;
insbesondere für die Entwicklung der „Neuen Leipziger Schule“ wichtige,
bedeutende deutsche Malerin und Grafikerin
Lit.: Angelika Tübke. Malerei und Zeichnungen. Berlin 2000.

Vita

  • Geboren am 8. August 1935 in Dessau
  • 1942 – 1954 Grund- und Oberschule (Abitur) in Wolfen
  • 1954 – 1959 Hochschule für Grafik und Buchkunst (Diplom) in Leipzig
  • 1963 Mitglied des Verbandes Bildender Künstler der DDR
  • 1959 – 1982 freischaffende Malerin in Leipzig
  • 1969 Geburt des Sohnes Adrian Tübke
  • 1971 Geburt des Sohnes Albrecht Tübke
  • 1982 Umzug nach Mecklenburg
  • Seither freischaffende Malerin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1072538507 Anh0CNiejKwBEIvHtv8DScroll UpScroll Up
%d Bloggern gefällt das: